Tatyana Fortgeschrittener

  • Weiblich
  • aus Bochum
  • Mitglied seit 20. Oktober 2018
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Dahlfan -

    Guten Tag Tatyana,
    es war eine Augenweide deine Dahlien hier zu bestaunen. Sie sind alle wunderschön.
    Ich bin neu hier im Forum und bin ein richtiger Dahlienfan, darum "Dahlfan".
    Wie ich soeben sehe, bist du auch neu dazu gekommen.
    Vielleich hast du meine Begrüssung im Forum gesehen. Ich lebe in der Nord-Ost-Schweiz bei Basel.
    Ich hätte eine Frage an dich, auf den Fotos sieht man manchmal Graue rohre und Armierungs Eisenstangen. Die sind wahrscheinlich zum die Dahlien aufbinden oder besser fixieren ? Hast du gute Erfahrung damit gemacht. Ich habe auch vor im nächsen Jahr überall horizontal und nur noch teilweise als senkrechte Stütze, Armier-Eisenstangen zu montieren. Es wäre schön von dir deine Meinug darüber zu äussern. Vielleich gibt es auch Nachteile. Senkrechte habe ich dieses Jahr schon benutzt aber sie sind meistens nicht am richtigen Ort und ich möchte die Knollen nicht im Sommer verletzen bei Korekturen.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Dahlfan

    • Tatyana -

      Guten morgen lieber Dahlfan. Dieses Jahr hab ich zum ersten mal diese Stützmethode ausprobiert . Ich hatte ca 200 Dahlien, so viele Stützstäbe hatte ich natürlich nicht. Der einzige Vorteil dabei ist, man braucht weniger Stäbe als wenn die Pflanzen einzeln vertikal gestützt werden. Und das war es. Werde NICHT mehr machen. Und, um Knollen nicht zu treffen, steckt man erst die Stange rein und dann legt man die Knolle in die Erde. So wäre es richtig, aber wir alle machen so natürlich nicht. Hier muss man Fantasie einschalten. Mann könnte erst mal einen Ast benutzen, der ca. 20 cm tiefer als die Knolle in die Erde geht und einwenig rausguckt, der genau so dick oder dicker ist wie die spätere Stütze. Wenn die Dahlie ca. 40 -50 cm groß ist, muss man die schon binden. Man zieht einfach diesen Ast raus und steckt man in dieses Loch die richtige Stütze rein. Das ist der größte Vorteil beim senkrechten Stützen. Man kan auf jeder Höhe die Pflanze binden. Meine horizontale Stangen kamen erst in Höhe von ca 80 cm. Als die dahlien noch diese Höhe nicht erreicht haben, hatten wir schon 2 mal Sturm. Und ich konnte die noch nicht fixieren . Die besten Stangen zum Stützen ist MONIEREISEN. Diese Stangen werden ewig halten. Die kriegt man günstig bei ebay. Gestern ist mir noch bessere Idee eingefallen. Ich werde den alten WasserSchlauch in 30 cm Stücke schneiden und beim Pflanzen in die Erde stecken. . Und wenn es so weit ist, einfach MONIEREISEN direkt in den Schlauch rein! Fertig!

    • Dahlfan -

      Hallo Tatjana,
      vielen Dank für deine gute Argumentierung, vor und Nachteile.
      Normalerweise bin ich der Experimenteur und die anderen profitieren von mir. Es freut mich dass du mich überzeugt hast, nicht horizontal die Dahlien anzubinde. Ich werde im Bauhandel 6 Meterstangen Moniereisen (bei uns Armiereisen) besorgen und die in 5 Teile schneiden und weitehin senkrecht stützen was ich bis anhin gemacht hatte. Bei uns kostet der Meter ca. 1.30 SFr. = euro 1.10
      Der vorteil wäre auch später die Entsorgung, da das Eisen gratis entsorgt werden kann.
      Nochmals vielen Dank und falls du mal was bräutest würde ich dir das gerne geben. Du hast ja meine Auswal. Vieles habe ich doppelt und mehrfach. Ich hoffe die Dahlien überwintern gut, was nicht sicher ist. Ich hatte das Gefühl die Knollen waren so elastisch und eher weich
      was ich zuvor nie geachtet hatte. Bis jetzt (7Jahre) hatte ich nie einen nennenswerten Ausfall 2-3 oder ganz kleine die vertrockneten.
      Ich hab auch nie eine Kontrolle gemacht bis anhin. Dieses Jahr mache ich es aber.
      Viele liebe Grüsse aus dem Laufental 4253Liesberg CH
      Dahlfan