Warum sind Dahlien in Baumärkten so günstig?

    • Warum sind Dahlien in Baumärkten so günstig?

      Warum sind Dahlien in Baumärkten so günstig?
      Um es vorweg zu nehmen, den großen Baumartketten kann man durchaus gute Noten vergeben. Ich spreche hier von Märkten, wie Hagebau, Obi und Toom, die in Deutschland jeweils über 300 Filialen betreiben und meist auch in anderen europäischen Ländern sehr erfolgreich agieren. In diesen Märkten finden wir ein durchaus ansprechendes Dahliensortiment. Dieses wird ungefähr halb so teuer, wie in der Dahliengärtnerei angeboten. Wie geht das, bei einem derart günstigen Preis, denn der Baumarkt will und muss hier schließlich auch noch etwas verdienen. Das Sortiment ist in diesen Märkten eher überschaubar. Man bietet hier vorwiegend solche Sorten an, die sich möglichst kostengünstig in großer Stückzahl produzieren lassen. Hier bietet sich natürlich der Standort – und Lohnkostenanteil im europäischen Ausland an. So hat der Gartenbau bei unseren holländischen Nachbarn seit Generationen einen weit höheren Stellenwert als in Deutschland. Man hat diese zu einem gewaltigen technologischen Vorsprung konsequent ausgebaut und einen klaren Wettbewerbsvorteil. Die Baumärkte wiederum sind mächtig genug vom Erzeuger strenge Qualitäts- und Preisvorgaben zu verlangen. Gut für den Kunden, schlecht für den deutschen Gartenbau.