Sämlinge 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab am 1. März gesät... total ausgetrocknete Saaten wo ich dachte die werden alle nichts mehr. Tatsächlich blieben viele gesääte reihen leer. Von den Samen der Bishof Dover und Pien ist nix geworden dafür sind die von der Mystic Dreamer alle aufgegangen und von paar Samen irgendwelcher Dahlien von der Dahlienschau auch.

      Unerwartet viele die letztlich was geworden sind.

      Woran erkennt man eigentlich dunkellaubige Sämlinge?

      Samen sind zu 100% von Dunkellaubigen


      Für die Dahlien habe ich diesmal nur billig Aussaterde verwendet statt diese gepressten Tabletten. Die Tabletten diesmal nur für die Tomaten verwendet. Links sieht man noch Sämlinge von Hornfeilchen :)
      Bilder
      • dasa2016.jpg

        305,04 kB, 1.018×707, 29 mal angesehen
    • Drei Sämlinge von der selben Samenquelle sind heute kaupt gegangen. Die grünen Blättchen verfärbten sich weiß.

      Von meiner Lieblingsdahlie habe ich zwei Knollen am 1. März in trockene Erde gesteckt. Die letzten Tage habe ich 5 Stecklinge davon geerntet. Ist erstaunlich wie in der Staubtrockenen Erde sich in den 1,5monaten ein weitverzweigtes Wurzelgeflecht gebildet hat. Die Knollen habe ich dann regulät in zwei große Töpfe gesteckt wo die solange weiter wachsen können.
    • Bei mir sind 41 Samen gekeimt, die ersten Jungpflanzen haben jetzt 3 bis 4 Blattpaare, die kleinsten gerade das 2. in Sicht (hatte aber auch im Abstand von 2 Wochen gesät). Ende April werde ich sie tagsüber dann an die Luft stellen zum Abhärten.

      Bei meinen Stecklingen ist einer sicher gewurzelt, der wächst sehr gut, ein 2. geht zumindest nicht ein, kommt aber auch nicht zu Potte und die anderen habe ich erst vor einigen Tagen geernet, da ist noch nicht abzusehen, ob sie gedeihen.

      LG
      Sandra
    • Kalt ist es meinen Sämlingen. Musste sie die letzten vier Tage in beheizte Räume bringen wo es leider zu wenig Sonnenlicht gibt. Besonders die Tomaten wachsen da gleich in die Länge und Schief, auch wenn man mehrmals täglich die Töpfe dreht.

      Eine dunkellaubige ist dabei und interessanterweise auch zwei wo der Rand der Blätter dunkellaubig ist. 2014 hatte ich solche Ränder bei ein paar auch, aber nicht so ausgeprägt.
      Bilder
      • rando9.jpg

        91,36 kB, 591×531, 25 mal angesehen
      • rand.jpg

        139,69 kB, 862×751, 23 mal angesehen
    • Hallo Rudi,

      da bin ich schon gespannt, wie der dunkellaubige Sämling blühen wird. Solche zweifarbigen Blätter hatte ich noch nie, nur rote Stängel mit grünem Laub.

      Meine später gesäten Dahlien gehen heute erstmals an die frische Luft, die früher gesäten stehen schon über 2 Wochen tagsüber draußen. Nachts kommen sie in den Schuppen zur Sicherheit. Ins Beet kommen sie in der letzten Maiwoche.

      Ich hatte die ersten Sämlinge bei mir im Fensterbrett (Westsüdwestseite, nicht ganz so hell), die sind auch gegeilt, weshalb ich sie schon Mitte April rausgestellt hatte. Die Nachsaat ist komplett unter einer Kombination aus Tageslicht- und Pflanzenlampe gewachsen. Diese letzten Sämlinge sind viel gestauchter, aber auch dunkelgrüner im Laub und haben kräftigere Stängel. Ich werde nächstes Jahr ganz auf Kunstlicht umsteigen, denke ich.

      LG
      Sandra
    • da bin ich schon gespannt, wie der dunkellaubige Sämling blühen wird.


      Ich würde sagen, zu 99,99999% wird es eine einfachblühende werden da ich die Samen nur von einfachblühenden gesammelt habe. Die Information welche Dahlie von welcher Mutterpflanze kommt, ging beim umtopfen verloren. Mal schauen... vielleicht wird es eine Himmelblaue Dahlie die nach Rosen duftet :D
    • Optisch ist der vergleich zum letzten Jahr schon auffällig. Die Sämlinge sind relativ klein. Bei den Stecklingen tut sich auch nichts großartig. Eine ist umgekippt, blätter sind Grün aber keine Wurzeln. Eine andere hält die Blätter geschlossen und sieht fast schon welk aus. Nur bei einer sieht man das da eine Neue Blattbildung zu sehen sind.

      Wird wohl einfach zu kalt hier sein.
    • Der einzige dunkellaubige Dahliensämling wurde von den blüten ein besserer Bishop of Llandaff. Die blütenfarbe ist identisch mit einer Bishop of Llandaff. Unterscheiden sich von den Blüten nur das der Sämling 3 Blütenreihen hat während die Originale hier bei mir nur zwei hat. Ich weiß nicht ob es vom Dünger kommt jedenfalls abgesehen von der Blattfarbe ist die Blattform nicht mit einer Bishop of Llandaff vergleichbar. Zum teil sind viele Blätter ineinander verschmolzen.



      Viele der anderen Sämlinge habe ich als jungpflanzen verschenkt und selbst nur 6 Stück behalten. Derzeit blühen die meisten davon. Dieses Jahr sind viele Farbverläufe dabei wie das Lachs-Orange-Gelb aber auch rein rote.



      Zwei Sämlinge die ich von der letzten Saison aufgehoben habe, blüht eine wieder toll, die andere braucht noch etwas. Orange-Rot mit 5 Blütenreihen und zum Zentrum hin ein kleiner gelber bereich. Sehr beliebt bei Hummeln. Interessant wie diese die Blütenköpfe schlapp hängen lässt aber zur finalen Blüte sich aufrichtet.

    • Hallo,

      von mir auch ein paar Sämlingsfotos. Bei dem einen Sämling habe ich mal einen voll aus gezogenen Zollstock (2m) mit hingestellt damit man mal die Höhe erkennt.

      Viele Grüße aus der Lutherstadt Jörg
      Bilder
      • 2016-07-31_16.56.11[1].jpg

        176,03 kB, 286×509, 21 mal angesehen
      • 2016-07-31_16.56.45[1].jpg

        189,22 kB, 328×584, 21 mal angesehen