Andere Lieblingspflanzen neben Dahlien?

    • Ich würde nicht sagen, daß ich sie sammele, aber zahlreicher habe ich noch:

      Astern, besonders novae-angliae, Phlox (9 Sorten), Kakteen (gedeihen gut in meinem Wintergarten), Geranium (4 Sorten), Weigela (6 Sorten), Penstemon (3 Sorten), Pfingstrosen (6 Sorten) und in letzter Zeit Rosen, die werden vielleicht noch mehr werden.







      PS: Und im Haus habe ich noch Usambaraveilchen, 2 Naturarten und auch ein paar Eigenzuchten.

      PPS: Hie sind noch zwei Kakteen aus dem Mai dieses Jahres:



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Islek ()

    • Neben meinen ca. 60 Dahlien hab ich noch ca. 50 Lilien.
      Dazu kommen noch Lieblingspflanzen (die ich auch gleichzeitig noch sammel) wie Hibiscus syriacus/Garteneibisch (17), Hibiscus moscheutos (bis jetzt 4), Hibiscus rosa sinensis (14/stehen im Winter Indoor), Buddleja davidii/Sommerflieder (10), Taglilien (31), Iris (32), Krötenlilien (bis jetzt 6), Clematis (13), Papaver somniferum/paeoniflorum (den ich jedes Jahr selber ziehe), Hydrangea paniculata/Rispenhortensien (5), Nelken (12), Rosen (13), Prachtspieren/Astilben (9), Hostas (17), Magnolien (5) und noch einige mehr.
      Die Zahl in Klammern ist nicht nur die Stückzahl, sondern bezieht sich eigentlich auf die unterschiedlichen Sorten.

      Wir haben vor 4 Jahren erst so richtig angefangen unseren Garten zu bepflanzen, weil wir ihn die ersten zwei Jahre erst einmal roden mußten. Der Wildwuchs von 3 Jahren musste entweder entfernt oder unter Kontrolle gebracht werden.
      Und ja, da ist noch Platz für mehr :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dahlia ()

    • Ja, das kann manchmal eine Enttäuschung sein: Es ist Blütezeit, und dann kommt eine Periode mit bedecktem Himmel, und die Blüten verwelken ohne je aufgegangen zu sein. Aber dieses Jahr war es perfekt. Und durch die größere Zahl verschiedener Arten streckt sich die Blühperiode schon. Im Mai kamen die ersten Blüten, aber bei einigen kommen noch Knospen.
    • Bei mir sind neben den Dahlien (so ca. 40 Sorten bisher) einige Hemerocallis und Iris germanica zahlreicher vertreten. Dann bin ich noch Mitglied im V.E.N. und vermehre Bohnen und Erbsen. Seit dem Frühjahr 2018 hat mich aber noch ein neuer Virus erwischt: die historischen Tulpen. Da kommt man superschwer dran und ich muss erstmal sehen, wie das weitergeht. Im Moment bin ich richtig süchtig. Hat jemand von euch evtl. auch so einen Tick (oder kennt jemand mit Tulpen-Tick?)