Sie sind nicht angemeldet.

Wouter99999

Fortgeschrittener

(12)

  • »Wouter99999« ist männlich
  • »Wouter99999« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Klarer Vorname: Wouter

Wohnort: Almere

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. April 2014, 23:27

Reflexive group

Should there not be a group for reflexive dahlias? Vassio Meggos, Louie Meggos, Steve Meggos, Spartacus, Snoho Monica, Wyn's Ghostie, Hapet Mona Lisa, Mingus Alex, Radegast,...

Bacio

Fortgeschrittener

(10)

Beiträge: 187

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. April 2014, 23:20

Hallo Wouter,

ich verstehe nicht was du meinst. Was ist eine reflexive Gruppe?

Ciao Ralf
www.dahlienversand.de und www.dahlienbuch.de Viel Interessantes zu Thema Dahlien.

Wouter99999

Fortgeschrittener

(12)

  • »Wouter99999« ist männlich
  • »Wouter99999« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Klarer Vorname: Wouter

Wohnort: Almere

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. April 2014, 00:26

Wir haben Gruppen für Cactus, Dekorative, Halskrausen, Hirschgeweihdahlien, und so weiter. Warum nich eine neue Gruppe für Dahlien mit zurück gebogene Blütenblatter?

Epic

Schüler

(10)

  • »Epic« ist weiblich

Beiträge: 79

Klarer Vorname: Anastasia

Wohnort: Bünde

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. April 2014, 16:59

Ich finde deine Idee nicht schlecht Wouter. Wer macht denn sowas? Wer entscheidet eigentlich darüber welche Dahlien Gruppen es überhaupt gibt?
Liebe Grüße Anastasia

5

Montag, 14. April 2014, 23:13

hallo zusammen,
ich finde die Gruppen eigentlich sehr ordentlich spezifiziert; man findet sich gut zurecht.
Was meint Hans zum Thema?

liebe Grüße, Flusi

6

Donnerstag, 24. April 2014, 21:32

Servus,

die Gruppierung der verschiedenen Dahlienarten machen die Dahliengesellschaften, auch in Absprache mit den Dahlienzüchtern. So gibt es die bei uns gebräuchlichen Unterteilungen in ganz Europa, lediglich die Engländer weichen davon etwas ab. Das ist in Summe ganz gut, denn es wäre wohl schlimm, wenn jedes Land ihre "eigene Suppe" kochen würde.
Der Grund für die abweichende Unterteilung in GB kommen durch die Dahlienprüfungen und vor allem -bewertungen. In der USA/Canada und anderer englischsprachiger Länder, ist die Unterteilung für meinen Begriff am besten, da man mit der Kennzeichnung schon sehr viel über die genaue Art der Blüte erfährt. Der Hintergrund dafür sind wieder die Dahlienwettbewerbe, denn schon "ID" und "FD" Blüten sind ja gemeinsam schwer zu vergleichen und bei weiteren Untergruppen ist es ähnlich, wie etwa bei den "Stellar"-Sorten. So ergibt die feinere Unterteilung eine optimalen Hinweis auf das prinzipielle Aussehen der verschiedenen Arten.
Was ich allerdings ablehne, sind die Phantasie-Dahliengruppen von Marketing-Abteilungen verschiedener Gartenversandfirmen.

@Wouter99999: Warum nicht eine neue Gruppe für Dahlien mit zurück gebogenen Blütenblättern? Dieser Wunsch ist zweifelsohne berechtigt, da es die Unterscheidung in der USA usw. gibt, doch wenn ich an die Neuzüchtungen der deutschen Dahlienbetriebe denke, dann wird wohl die Antwort kommen, solche Sorten haben wir ja gar nicht. Vielleicht kann der neue Beirat in der DDFGG mal Wind in das Thema bringen.

Gruß
Hans

Wouter99999

Fortgeschrittener

(12)

  • »Wouter99999« ist männlich
  • »Wouter99999« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 242

Klarer Vorname: Wouter

Wohnort: Almere

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. April 2014, 09:16

Hallo Hans,
Danke für deine Antwort. Ich wüsste nicht das die unterscheidung bereits gibt in der USA.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten