Sie sind nicht angemeldet.

Wellensittich

Fortgeschrittener

(10)

  • »Wellensittich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 375

Klarer Vorname: Rudi

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. August 2015, 13:45

Gewerblicher Betrug bei Dahlien

Im Frühjahr habe ich paar Supermarkt-Dahlien gekauft.

3 Packungen a 5 Kaktusdahlienmix und Dekorativedahlienmix

Herausgekommen sind zu 100% nur Einfachblühende die vermutlich aus einem Sämlingfeld stammen. Zum Glück habe ich die Papier-Etiketten aufgehoben wo vollmundig von "Garanteirte Qualität" schwadroniert wird und wenn man unzufrieden sei, die Verpackung an eine bestimmte Adresse schicken solle.

Hat schon mal jemand gegen solche Händler eine Anzeige wegen gewerblichen Betrug eingereicht?

r.koe

Anfänger

(10)

  • »r.koe« ist männlich

Beiträge: 11

Klarer Vorname: Ronny

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. August 2015, 15:56

Ich habe in diesem Jahr festgestellt, dass es kaum sinnvoll ist, günstige Dahlien im Supermarkt zu kaufen. Es waren zum Glück nicht viele, aber das Ergebnis waren fast immer ganz andere Pflanzen, als die Sorte, um die es sich handeln sollte. Eine Anzeige würde mir allerdings nie in den Sinn kommen! Außer ein paar die mir persönlich trotzdem sehr gefallen, sind die offenen bereits im Dahlienhimmel (erspart beim aktuellen Wetter ein wenig das Gießkannenschleppen ;) )

Im Gegensatz dazu haben sich die Pflanzen, die von den einschlägig bekannten Dahlienzüchtern stammen, auch dem Namen nach entwickelt. Legt man darauf Wert lohnt es sich wirklich den einen oder anderen Euro mehr auszugeben.

Ich habe es aber in diesem Jahr übertrieben und zu viele Dahlien angebaut. Im nächsten Jahr muss ich deutlich reduzieren, da es einfach zu viele waren und ich sonst zeitlich ein Problem bekomme. Außerdem würde ich gerne ein paar Sorten austauschen und ein paar wenige neue aufnehmen. Meine Frage hierzu ist allerdings, ob ich diese sortenechten Dahlien in Internetforen, wie hier in der Dahlien-Börse, im Tauschgarten oder bei ebay abgeben darf oder ob alle (oder vielleicht einzelne) Sorten unter einem bestimmten (Sorten)schutz stehen und nur lizenzierte Dahlienzüchter diese verkaufen dürfen? Dabei steht auch kein Profitgedanke im Vordergrund, sondern einfach die Möglichkeit überschüssige Dahlien abzugeben ohne sie wegzuschmeißen (wenn dabei etwas Geld für Wasser, Dünger oder ein paar neue Sorten herausspringt ist das allerdings auch nicht schlimm). Ich möchte aber sicher gehen, nicht aus Unwissenheit irgendetwas falsch zu machen.

Ernst

Administrator

  • »Ernst« ist männlich

Beiträge: 455

Wohnort: 85057 Ingolstadt

Renommeemodifikator: 5

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. August 2015, 16:07

Hallo Ronny,
du kannst sie hier in der Dahlienbörse einstellen.
Liebe Grüße Ernst

Beiträge: 148

Klarer Vorname: Sandra

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. August 2015, 12:18

Ich hatte bzw. habe das Problem der falschen Sorten dieses Jahr auch.

Allerdings ist es mir auch bei den guten Quellen passiert, dass sich die ein oder andere Fehllieferung hineingeschmuggelt hat (z.B. eine Blume von Hawaii erhalten, sollte aber eine Rancho sein). Und bei einer Sorte, die ich bei 2 versch. Spezialisten bestellt hatte, bin ich jetzt sogar im Besitz zweier anderer Sorten statt des Originals.

Und ein weiteres Problem - vielleicht sogar noch ärgerlicher - sind die offenen Blüten - wobei ich da evtl. noch das wechselhafte Wetter als Ursache sehe.

LG
Sandra

Islek

Schüler

(10)

Beiträge: 83

Klarer Vorname: Jörg

Renommeemodifikator: 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. August 2015, 04:49

> offene Blüten

Ich las mal das treffende Wort "Erhaltungszucht". - Wenn man viel vermehrt, muß man auch auf Degenerationen achten und diese aussondern. Das scheinen manche Vermehrer nicht zu tun.

Matthias

Anfänger

(10)

  • »Matthias« ist männlich

Beiträge: 18

Klarer Vorname: Matthias

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:08

ein weiterer Betrugsfall?

Hallo,

ich habe heute auch etwas bei Ebay gefunden, was doch sehr stark an Betrug grenzt:

http://www.ebay.de/itm/Dahlien-blau-/222…yUAAOSwvzRXy~Va

Hier wirbt jemand dafür, dass man aus seinen 10 Samen eine blaue Dahlie erhält.


Also es ist ja zum einen schon so, dass man nie weiß welche Dahlien aus Samen entstehen.

Und jeder der sich ein wenig mit Dahlien beschäftigt hat weiß ja auch, dass es strahlend-blaue Dahlien nicht gibt.

Aber was meint ihr dazu? Ist so ein Vorgehen bei Ebay Betrug?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias« (28. Februar 2017, 20:27)


Ernst

Administrator

  • »Ernst« ist männlich

Beiträge: 455

Wohnort: 85057 Ingolstadt

Renommeemodifikator: 5

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 28. Februar 2017, 20:40

Hallo Mathias,
ich habe diesen Verkäufer schon vor einigen Wochen eine Nachricht über Ebay geschrieben und darauf hingewiesen das es keine blaue Dahlie gibt.Auch das beim aussäen immer was anderes rauskommt als wie die Mutterdahlie aussieht.Bekam als Antwort ,meine Kamera ist kaputt und er wird das Bild noch ändern.Wie ich sehe,hat sich nichts getan.Ich würde es schon bei Ebay melden,weil er weiter die Leute verarscht.
Liebe Grüße Ernst

Beiträge: 22

Klarer Vorname: Robert

Renommeemodifikator: 1

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. März 2017, 13:40

Hi

Die Beamten nehmen Anzeigen auf und sobald man aus dem Amtszimmer geht, kommen die dann zu den nicht lösbaren Fällen. Die haben da auch gar keine Kompetenz dafür, dem Händler jetzt zu beweisen, dass er mit Vorsatz schummelt. Dafür müssten die dort einfallen, seine Produkte testen und dafür auch von Fach sein.

Die hassen solche Anzeigen wie die Pest.

Ich würde eher eine massive Beschwerde an den Händler und an den Supermarkt verfassen und darauf verweisen, von Fach zu sein. Wenn man den Fall dokumentieren könnte, würde ich eher über einen Anwalt eine Abmahnung oder sowas verfassen. Und auch nur dann macht eine Anzeige Sinn, die man jedoch direkt über den Anwalt aufgibt, da die Beamten das sonst direkt in den verstaubten Schrank einsortieren.
Euer Mondlichtgärtner :thumbsup:

Wellensittich

Fortgeschrittener

(10)

  • »Wellensittich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 375

Klarer Vorname: Rudi

Renommeemodifikator: 2

  • Nachricht senden

9

Samstag, 18. März 2017, 15:07

Im Frühjahr 2016 erhielt ich von einem niederländiscchen Unternehmen welches wohl für die Abpackung etc. der Supermarktdahlien verantwortlich sei, drei große Tüten mit Dahlienknollen als Ersatz. Ich habe alle verschenkt und da ich die Beschenkte nicht kenne, weiß ich auch nicht wie die gewachsen sind.

Social Bookmarks

Thema bewerten